Willkommen im Cabaret Paris

Presse
„A rose is a rose is a Rose“

Niemand hat den Zauber der Rose wohl eindrucksvoller ausgedrückt als Gertrude Stein. Keine andere Blume hat sich durch die Zeiten solcher Beliebtheit erfreuen können wie die Rose. Sie ist ein äußerst mannigfaltiges Symbol, steht sowohl für Himmlisches wie auch für Irdisches. Kein Wunder, dass der Zauber der Rose durch alle Zeiten die Fantasie beflügelt hat. Liebe oder Untreue, Jungfräuliches oder Sündiges, Unschuld oder Sinnenlust, Verschwiegenheit oder Beredsamkeit – wollen wir etwas mit Blumen sagen, tun wir es dann nicht meist mit Rosen ? Mit zahllosen Redensarten ist sie in unserem Alltag verankert, unzählige Geschichten und Legenden ranken sich um sie, unendlich viele Lieder wurden über sie geschrieben.

Wir haben einige der schönsten Rosengedanken, - gedichte und –lieder zu einem duftenden musikalisch-kabarettistisch-literarischen Strauß gebunden, der, vielfältig wie die Rose selbst, von bekannten Schlagern über Eigenvertonungen von Ludwig Thoma, Texten und Chansons von Hollaender; Brel und Brassens bis hin zu einer Neufassung des Märchens „Dornröschen“ jede Menge Rosiges enthält.

Also : Pflücket die Rose eh sie verblüht und fühlt euch wie auf Rosen gebettet im

Fotogalerie
Home